www.kemski-bonn.de » PRIVATHAUSHALTE

Privathaushalte

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet Radon als einen weit verbreiteten, aber unterschätzten kanzerogenen Innen­raum­schadstoff und empfiehlt eine Reduzierung der Radon­konzen­trationen in Gebäuden auf gesundheitlich unbedenkliche Werte.

In den letzten Jahren wurden zahlreiche internationale epidemiologische Studien über den Zusammenhang zwischen Radon in der Raumluft und dem Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, durchgeführt. Demnach ist bereits ab einer Konzentration von 140 Bq/m³ ein Anstieg des Lungen­krebsrisikos zu beobachten. Das Bundesumweltministerium empfiehlt daher einen Zielwert von 100 Bq/m³, der in existierenden Gebäuden und auch in Neubauten nicht überschritten werden soll.

Radonkonzentrationen in der Raumluft in dieser Höhe sind aus allen Teilen Deutschlands bekannt, wie unsere zahlreichen Messungen belegen. Die in den letzten Jahren verstärkt umgesetzten baulichen Maßnahmen zur Energieeinsparung können in diesem Zusammenhang zu einer Verschärfung des Problems führen. Einer Abdichtung der Gebäudehülle zur Vermeidung unnötiger - und teurer - Wärmeverluste steht als negativer Nebeneffekt eine ungewollte Anreicherung von Innenraumschadstoffen gegenüber.

Dies macht nähere Untersuchungen mit der Messung und Bewertung von Radonkonzentrationen in der Raumluft, einer hausspezifischen Begut­ach­tung und Lokalisierung von Radoneintrittspfaden sowie auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmten Empfehlungen zur Radonsanierung notwendig.

Leistungsangebot:

  • Langzeitmessung der Radonkonzentration im Gebäude nach DIN ISO 11 665-4
  • Kurzzeitmessung der Radonkonzentration im Gebäude nach DIN ISO 11 665-4
  • kontinuierliche Messung der Radonaktivitätskonzentration mit Hilfe "aktiver" (elektronischer) Messgeräte nach DIN ISO 11 665-5
  • Bewertung der Messergebnisse
  • Aufspüren von Radon-Eintrittspfaden ins Gebäude (radon sniffing)
  • Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise (Sanierungsmaßnahmen)

Einfach durchzuführende Langzeitmessungen mit passiven Radonexposi­metern können Sie bei unserer Firma Radon Analytics im Internet bestellen.

Radon 2020

Für Informationen zu Radonmessprogramm 2020 bitte hier klicken.

Radon-Info

Überblick und Hinter­grund­infor­matio­nen zum Thema Radon: Vor­kommen, Ge­sund­heit, Kar­ten, gesetz­liche Regel­ungen, Mes­sung u.v.a.m.
www.radon-info.de »